50 Jahre Augusta:
Ehrung für „Schwester Eva“

Was für ein Jubiläum, was für eine Frau: Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter, Kolleginnen, Kollegen, Geschäftsführung und das Management feierten zu Beginn des Mitarbeiterfestes der Kliniken am 6. Juli auf einem der Decks im Parkhaus 2 Eva-Maria Karmelita, die Leiterin des Pflegemanagements in den Augusta Kliniken Bochum Hattingen: Nicht weniger als 50 Jahre arbeitet „Schwester Eva“ nun schon im Augusta. Eine beinahe unglaubliche Zahl.

Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Ulrich Froese und Prof. Dr. Alexander S. Petrides, der ärztliche Direktor, würdigten die verdiente Mitarbeiterin mit sehr persönlichen Worten. Froese zitierte gar Karmelita selbst aus einem älteren Text. Prof. Petrides schloss die verdiente Frau in seine Arme, was nach ihm noch zahllose Augustaner – und viele weitere Chefärzte - ebenfalls taten.

Karmelita hielt tapfer durch, hatte ihre spürbare Rührung sehr gut im Griff - und musste am Ende beinahe einen botanischen Garten nach Hause schaffen, weil sie natürlich unfassbar viele Blumensträuße erhielt.

Dass die Ehrung der verdienten Pflegefachfrau im Rahmen des Mitarbeiterfestes stattfand, war eine gute Lösung, denn Chef de Cuisine Ralf Meyer und sein engagiertes Team hatten - beiden Anlässen gerecht - viele kulinarische Leckereien aufgefahren. Die Personalcafeteria blieb an diesem Tag geschlossen, sodass sich für alle Mitarbeitenden die Gelegenheit ergab, der Jubilarin die Aufwartung zu machen und persönliche Glückwünsche zu überbringen.

Betriebsrat und Mitarbeitervertretung hatten dafür gesorgt, dass diesmal die gewohnten Cocktails kostenlos waren. Vorsitzender Günter Klanke bat die Mitarbeiter im Gegenzug um ein Spende für die Palliativstation des Augusta. „Wir haben 175 Euro zusammenbekommen“, freuten sich die Beteiligten.

In Kürze wird an dieser Stelle noch eine größere Geschichte über Eva-Maria Karmelita zu lesen sein.























































← zurück